Skip to main content

Sonnenbrille mit Sehstärke

Der Sinn einer Sonnenbrille ist es, die Augen zu schützen und meist bei den Damen auch noch eine modische Komponente ins Spiel zu bringen. Mit einer Sonnenbrille sieht man gut und/oder auch „cool“ aus. In jungen Jahren funktioniert dies auch meist problemlos, doch mit zunehmenden Alter, gerade ab dem 40. Lebensjahr wird schon mal eine Lesebrille benötigt.

Sei es beim schnellen Blick auf die Uhr, oder auf´s Handy, wo gerade eine neue Nachricht eingetroffen ist, aber man durch das Tragen einer „normalen“ Sonnenbrille, also ohne Sehstärken Ausgleich, nicht mehr die Buchstaben erkennen kann. Oft sitzt man auch entspannt, gerade im Sommer in einem der schönen Straßen-Cafes und genießt den Tag. Aber die Getränkekarte kann man ohne Korrekturbrille nicht lesen.

Wer auch eine Sehschwäche für die Ferne besitzt der kann sich natürlich auch eine Sonnenbrille mit Gleitsichtgläsern anfertigen lassen. Eine solche Brille ist allerdings um einiges kostenintensiver und die Preise beginnen meist erst bei ca. 350 EUR aufwärts, vergleichbar mit einer normalen Gleitsichtbrille.

Chiemsee Herren Sonnebrille mit Dioptrien

Herren Sonnenbrille mit Korrekturgläsern:R: +2,25 -0,25 75° 31,5 L: +2,00 -0,50 100° 31,5

Sonnenbrille mit Sehstärke, vielfach einsetzbar

Menschen mit einer Sehschwäche (Kurzsichtigkeit, Weitsichtigkeit oder Astigmatismus) haben es, wie wir sehen, nicht einfach. Sonnenbrillen mit einer Korrektur werden nicht einfach mal so im Supermarkt angeboten. Jedenfalls nicht oft. Bisher konnte ich in einem Cash and carry Markt einmal Sonnen-Lesebrillen mit einer Sehstärke von +2,2 Dioptrien erstehen. Leider waren diese Brillen schlecht gearbeitet und auch unsinnig, denn sie hatten sehr kleine Gläser und konnten somit keinen richtigen Sonnenschutz bieten.

Online Optiker bieten Sonnenbrillen mit Sehstärke

Daher ist es eigentlich immer notwendig, dass man einen Optiker seines Vertrauens aufsucht um sich eine Sonnenbrille mit Sehstärke anfertigen zu lassen. Oder man sieht sich im Internet bei den Online Optikern um. Dort ist die Auswahl und die Bestellung recht einfach. Man sucht sich ein passendes Brillengestell aus, dazu kann man eine so genannte Online Anprobe machen. Danach kann man die Gläser auswählen und gibt dazu die notwendigen Werte ein. Diese bekommt man von einem bereits vorhandenen Brillenpass oder kann dies beim Augenarzt feststellen lassen.

Wichtig ist auf den UV-Schutz zu achten

Das Brillenglas soll die Augen vor schädlichen UV-Strahlen schützen. Achten Sie auf das europäische CE-Sicherheitsgütesiegel und das Prüfzeichen UV-400. Das sind die Mindeststandards und damit wird UV-Licht ausreichend gefiltert.